02.11.2021

Kinderchorland-Preis in Sachsen vergeben

Preise gingen nach Leipzig, Großenhain, Dresden und Riesa

Im Rahmen des Programms Kinderchorland – in jedem Ort ein Kinderchor – schickte die Deutsche Chorjugend (DCJ) zusammen mit der Sächsischen Chorjugend den SingBus durch Sachsen. Mit an Bord war auch der Kinderchorland-Preis: Hier stehen Werte wie Vielfalt, Partizipation und Gemeinschaft im Vordergrund. Kinderchöre aus Sachsen konnten sich auf den Preis bewerben – und jetzt stehen die Gewinnerchöre fest!

 

Mit dem ersten Platz wurde der Kinderchor Die bunten Tauben aus Leipzig ausgezeichnet. Beim Kinderchor Die bunten Tauben unter der Leitung von Hannah Ewald steht das gemeinsame Singen unter einem ganzheitlichen pädagogischen Ansatz.

Im Rahmen des Programms Kinderchorland – in jedem Ort ein Kinderchor – schickte die Deutsche Chorjugend (DCJ) zusammen mit der Sächsischen Chorjugend den SingBus durch Sachsen. Mit an Bord war auch der Kinderchorland-Preis: Hier stehen Werte wie Vielfalt, Partizipation und Gemeinschaft im Vordergrund. Kinderchöre aus Sachsen konnten sich auf den Preis bewerben – und jetzt stehen die Gewinnerchöre fest!

 

Am 9. Oktober machte der SingBus der Deutschen Chorjugend in Rochlitz Station, um bei herrlichem Sonnenwetter das Vernetzungstreffen der sächsischen SingBus-Tour durchzuführen. Auf der OpenAir Bühne am Rochlitzer Markt und in den altehrwürdigen Mauern des Schloss Rochlitz konnte für über 30 Kinder verschiedener Chöre ein sang- und klangvoller Tag mit Workshops, dem Besuch der interaktiven Sing- und Kling-Ausstellung und einem Begegnungskonzert gestaltet werden. Zum krönenden Abschluss wurde der Kinderchorlandpreis verliehen.

 

Der Kinderchorland-Preis Sachsen

 

„Mit dem ersten Platz wurde der Kinderchor Die bunten Tauben aus Leipzig ausgezeichnet. Beim Kinderchor Die bunten Tauben unter der Leitung von Hannah Ewald steht das gemeinsame Singen unter einem ganzheitlichen pädagogischen Ansatz. [...] Unter Einbezug von Vielfalt, Kreativität und persönlichem Ausdruck werden in dem erst vor Kurzem gegründeten Chor Kinder angesprochen, die sonst weniger Zugänge zu musikalischen Angeboten erreichen. Die Jury überzeugten besonders die Synergieeffekte, welche durch die gleichzeitige Wahrnehmung musikalischer und organisatorischer Aufgaben unter Partizipation der Kinder entstehen. Neben innovativer musikalischer Arbeit ist dies ein wertvoller Beitrag zur Abbildung der gesellschaftlichen Vielfalt und Förderung demokratischer Strukturen zum Wohle der Kinder."

 

Der „Jugendchor Großenhain-Reinersdorf-Ebersbach“ unter der Leitung von Stefan Jänke erhielt den zweiten Platz. Hier gefielen der Jury besonders das kontinuierlich ausgebaute Netzwerk und die großen Partizipationsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen.

 

Über einen dritten Platz konnten sich gleich zwei Chöre freuen: Die Kinder des Projektchor „Chorona“ der Laborschule Dresden des Omse e.V. konnten mit Chorleiter Hans Hoch ihren Preis vor Ort auf der SingBus-Bühne entgegennehmen. Der „Chor der Trinitatisschule Riesa“, auch unter der Leitung von Stefan Jänke, erhielt ebenfalls einen 3. Platz.

 

Ansprechpartner zum Kinderchorland-Preis: Max Guder
Mail: max.guder@deutsche-chorjugend.de

 

Das Kinderchorland Sachsen

Kinderchorland – der Name ist Programm und Vision in einem: In jedem Ort ein Kinderchor, sodass Deutschland zu einem Kinderchorland wird! Das Programm trägt dazu bei, die Vision in die Tat umzusetzen. Dazu verfolgt es drei Ziele: Die Gründung von Kinderchören vor allem in ländlichen Räumen, die Unterstützung dieser sowie bereits bestehender Kinderchöre bei einer musikalisch-pädagogisch qualitativen Umsetzung und die Vernetzung der Kinderchorszene.

 

Die Gewinnerchöre sind Teil einer sehr vielseitigen Kinderchorlandschaft in Sachsen. In einem Austausch im Rahmen des Vernetzungstreffens konnten persönliche Eindrücke aus der Pandemie angebracht und Ideen entwickelt werden, die dazu beitragen können, das Netzwerk noch weiter zu intensivieren und die einzelnen Kinderchöre als Gemeinschaft noch näher zusammenzubringen.

 

Die Deutsche Chorjugend

Rund 100.000 Kinder und Jugendliche in etwa 3.500 Chören und Ensembles – die Deutsche Chorjugend (DCJ) ist die größte Interessensvertretung junger Sänger:innen in Deutschland. Unter dem Dach des Deutschen Chorverbandes ist sie in Landesjugendverbänden organisiert. Die Chorjugend im Deutschen Chorverband macht junge Stimmen stark und hörbar.

 

Die Sächsische Chorjugend

Die Sächsische Chorjugend vertritt die Interessen singender Kinder und Jugendlicher im Freistaat Sachsen und macht sich für Kinder-, Jugend- und Schulchöre stark. Als Landesverband ist sie unter dem Dach der Deutschen Chorjugend organisiert. Sie fördert die musisch-kulturelle Bildung junger Menschen, Jugendbeteiligungen, ehrenamtliches Engagement und internationalen Austausch.

 

Die Sächsische Chorjugend hat viele mitreißende Ideen und freut sich über alle, die mehr erfahren oder selbst mitgestalten wollen:

https://www.saechsischer-chorverband.de/verband/regionalverbaende/saechsische-chorjugend.html oder www.fb.com/saechsischechorjugend

 

Weitere Informationen zum Programm: www.kinderchorland.de


Sächsischer Chorverband e.V.
Bahnhofstraße 1
09669 Frankenberg / Sa.

Sächsischer Chorverband e.V.