Landesjugendchor Sachsen

Der Landesjugendchor Sachsen vereint unter dem Dach des Sächsischen Chorverbandes junge, musikbegeisterte Sängerinnen und Sänger im Alter von 15 und 27 Jahren aus allen Teilen Sachsens. Große dynamische und musikalische Bandbreite, ein abwechslungsreiches Repertoire sowie - so die Presse - "einzigartiger, unverwechselbarer Klangsinn" sind Markenzeichen des Auswahl-Ensembles. Der Chor trifft sich zu mehreren Projektphasen im Jahr, um ausgewählte a-cappella-Programme mit professionellem Anspruch einzustudieren und aufzuführen. Eine Projektphase im Jahr widmet sich der Landesjugendchor chorsinfonischen Werken, die mit Kooperationspartnern aus ganz Sachsen realisiert werden. Der 2008 von Marcus Friedrich gegründete Klangkörper nimmt neben seinem künstlerischen Anspruch auch einen pädagogischen Auftrag wahr. Der Landesjugendchor versteht sich als ein Botschafter des gemeinschaftlichen Singens und repräsentiert dies in Konzerten und auf Festivals.

 

Der Leiter Ron-Dirk Entleutner

Foto: Martin Türke

Tief in der Musiktradition seiner Heimatstadt verwurzelt, zählt der ehemalige Thomaner Ron-Dirk Entleutner zu den interessantesten Dirigentenpersönlichkeiten Leipzigs. Bereits während seines Studiums an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, gründete er das Ensemble „amici musicae“, Chor & Orchester, Leipzig, mit dem er bis heute erfolgreich im In- und Ausland konzertiert. Zwei Schwerpunkte bestimmen sein musikalisches Schaffen, das Werk Johann Sebastian Bachs und selten aufgeführte Chorsinfonik. Seit 2000 leitet er überaus erfolgreich das Jugendsinfonieorchester Leipzig, mit dem er mehrfacher Bundespreisträger ist. Ein besonderes Augenmerk legt Ron-Dirk Entleutner auf die Ausbildung und Förderung junger Musikerinnen und Musiker. 2007 wurde er als Universitätsmusikdirektor nach Koblenz berufen und übernahm im Sommer 2015 die Leitung des Landesjugendchores Sachsen.

Konzerte Klangkosmos Schütz.22

Ziel des Projektes ist die intensive Auseinandersetzung mit der Kultur des 17. Jahrhunderts in Mitteldeutschland anhand des Schaffens von Heinrich Schütz. Die Lebensthemen, die Umbrüche bzw. Wendepunkte (Dreißigjähriger Krieg, Reformation, Pest) dieser Zeit zu erschließen und erklingen zu lassen in Verbindung mit Werken der nachfolgenden Jahrhunderte, soll dieses Projekt erfahrbar machen. Es geht nicht um einen rückwärtsgewandten Blick auf den350. Todestag, es geht um den kulturellen Brückenschlag bis in die Gegenwart: Das 21. Jahrhundert mit der Musik von Schütz zu verbinden.

 

Geplant sind mehrtägige und mehrphasige Proben, in denen die Jugendchöre von Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gemeinsame Aufführungen in den vier Bundesländern erarbeiten. Nach diesen Arbeits- und Konzertphasen bis zum August 2022 mündet das Projekt in Konzerte mit den vier Landesjugendchören zusammen an drei zentralen Orten, die Schütz aufgesucht hat. Seine Vorstellung von Raummusik durch Mehrchörigkeit wird so in einem durchkomponierten Programm erleb- und hörbar. 

 

Besonderheit des Projektes Erstmals in der Geschichte aller vier Landesjugendchöre kommt es zu einer großdimensionierten Zusammenarbeit im A-Cappella-Bereich. Ein weiteres Novum ist eine erst einzeln, dann gemeinsam erarbeitete und uraufzuführende Komposition. Damit verbunden ist auch das mehrstufige Zusammenwachsen von jeweils zwei (Arbeitsphasen Januar bis August) auf vier Landesjugendchöre (Arbeitsphasen September/Oktober).

Teil 1

Sonntag, der 1. Mai 2022, 17 Uhr Martinskirche Kassel,

Samstag, der 28. Mai 2022, 10 Uhr Peterskirche Leipzig, anlässlich des Deutschen Chorfestes 2022

Landesjugendchöre Sachsen und Hessen, Leitung: Ron-Dirk Entleutner, Axel Pfeiffer, Jürgen Fassbender

 

Teil 2

Montag, 3. Oktober 2022, Chor-Werkstatt (Ort: N.N.)

Samstag, 29. Oktober 2022, 19:30 Uhr, Magdeburg, Dom

Sonntag, 30. Oktober 2022, 17 Uhr, Freiberger Dom, Freiberg

Montag, 31. Oktober 2022, Schmalkalden, Kirche St. Georg

 

Landesjugendchöre Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Hessen, 

 

Leitung: Justin Doyle

Probenphasen 2022

Teil 1:

21.-23.Januar 2022 Christliches Haus für Freizeit, Bildung und Begegnung Waldpark e.V., Leupsdorf

04.-06. März 2022   Sozio-Ökologisches Zentrum e.V., Großpösna

28. April – 1.Mai 2022  Jugendherberge Kassel

25.-29. Mai 2022  Chorfest Leipzig

 

Teil 2:

29. September - 3. Oktober 2022,

Proben mit den Landesjugendchören Sachsen, Thüringen und Hessen

28. - 31. Oktober, Endproben mit Konzerten in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen

Der Kontakt für Interessenten und Konzertveranstalter

Foto: Martin Türke

 

 

Der Landesjugendchor ist ein 

Projekt des Sächsischen 

Chorverbands e.V. |

Bahnhofstraße 1 |

09669 Frankenberg (Sachs.) |

geschaeftsstelle[at]s-cv.de |

037206  480965 |

www.s-cv.de

 

 

künstlerische Leitung:   

Ron-Dirk Entleutner |

ron-dirk.entleutner[at]ljc-sachsen.de | 0177-2770189

Projektleitung:            

Ramona Meyn |

ramona.meyn[at]s-cv.de |

0151-27026267

Informationen für interessierte junge Sängerinnen und Sänger

Wir suchen Dich!

Du bist von Herzen Chorsänger und liebst a-cappella-Musik auf hohem Niveau? Du hast Spaß daran, mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten quer durch Sachsen zu reisen und in den Jugendherbergen des Freistaates ein anspruchsvolles Chorprogramm zu erarbeiten? Du hast Interesse daran, mit Deinem Können einen einzigartigen Klangkörper mitzuformen und mit Deiner Stimme Teil eines der besten Auswahlensembles Deutschlands zu sein?

 

Dann zögere nicht lange und melde Dich bei uns an! Unter folgendem Link kannst Du Dich registrieren: www.neu.ljc-sachsen.de.

 

Wir vermitteln Dir gern ein Vorsingen in Deiner Nähe, sachsenweit.

Was sind die Voraussetzungen 
für den Landesjugendchor?

Du gehst zur Schule, studierst, arbeitest oder wohnst im Freistaat Sachsen und bist nicht jünger als 15, aber auch nicht älter als 27 Jahre. Du solltest bereits über eine langjährige Chorerfahrung verfügen. Gern ergänzen wir mit unserem Angebot die kontinuierliche Arbeit Deines Heimatchores. Dabei ist für uns regelmäßige Stimmbildung eine wichtige Voraussetzung. Du solltest bereit sein, die sechs Projektphasen im Jahr (zumeist Wochenenden, zweimal im Jahr eine Arbeitsphase über 5 Tage) zu ermöglichen. Kontinuität ist für uns der Schlüssel zum Erfolg und die Grundlage für die musikalische und menschliche Qualität des Landesjugendchores Sachsen.

Was bieten wir?

Anspruchsvolle Chormusik und Probenarbeit auf hohem Niveau. Die Leitung, Stimmbildung, Assistenz und Organisation liegen in professioneller Hand. Besondere Konzerterlebnisse führen das Auswahlensemble an die verschiedensten Aufführungsorte – sowohl in die traditionellen Kulturzentren als auch in die Kirchen der Kleinstädte Sachsens. Festivals und Konzertreisen ergänzen das Profil des Landesjugendchores. Die Freude am gemeinsamen Singen, unvergessliche Klangerlebnisse und eine herzliche Gemeinschaft stehen im Mittelpunkt der alljährlichen Projektphasen in den sächsischen Herbergen.

Hinweise für Interessenten

Der Landesjugendchor veranstaltet halbjährlich Vorsingen (Januar, Juni) zur Aufnahme in den Landesjugendchor. Die Vorsingen finden zumeist zentral statt. Der Landesjugendchor unterhält ein Netzwerk an Gesangspädagogen im gesamten Freistaat. Sollte das zentrale Vorsingen nicht wahrgenommen werden können, vermitteln wir gern Vorsingen in den verschiedenen Regionen des Freistaates. Nach der Registrierung unter www.neu.ljc-sachsen.de nehmen wir Kontakt auf und informieren über Ablauf und Inhalte des Vorsingens.

Beim Landesjugendchor vorsingen – wegen Pandemie derzeit NUR online möglich!

Pandemiebedingt kann der Landesjugendchor gerade keine Termine für öffentliche Präsenz-Vorsingen anbieten! Um interessierten jungen Sängerinnen und Sängern dennoch die Möglichkeit zu geben, sich bei uns vorzustellen, besteht die Möglichkeiten eines Online-Vorsingens. 

 

Mehr Informationen dazu gibt es -> HIER

 

Sächsischer Chorverband e.V.
Bahnhofstraße 1
09669 Frankenberg / Sa.

Sächsischer Chorverband e.V.